Neues Buch: Mythos Geldknappheit


Maurice Höfgen, Mitglied der Pufendorf-Gesellschaft, hat ein neues Buch veröffentlicht. Es trägt den Titel "Mythos Geldknappheit" und wird am Montag erscheinen. "Mythos Geldknappheit" liefert eine gründliche Einführung in die MMT. Es beschreibt die Funktionsweise des Geldsystems und erklärt grundlegende makroökonomische Zusammenhänge. Dazu gehören Erläuterungen zu den wirtschaftspolitischen Funktion von Steuern und Staatsanleihen sowie eine Beleuchtung des Themas Inflation aus MMT-Perspektive. Ebenso wird das Konstrukt der Eurozone analysiert und mögliche Reformen diskutiert. Neben der ökonomischen Analyse wendet sich Maurice Höfgen auch der Wirkung von Sprache, insbesondere verfestigter neoliberaler Metaphern, zu.

Aus dem Verständnis der monetären Zusammenhänge werden 6 große Reformvorschläge abgeleitet und vorgestellt. Dazu gehört die Jobgarantie, eine Ausweitung öffentlicher Daseinsvorsorge (von Bildung über Gesundheit bis Wohnen), Ansätze zur Reform des Steuersystems, Impulse für eine Reform des Bankwesens, eine neue Ausrichtung der Geldpolitik sowie der Green New Deal zwecks ökologischen Umbaus der Wirtschaft. Das Buch erweitert die deutschsprachige MMT-Literatur und sei allen Interessierten wärmstens empfohlen.

Link: https://shop.schaeffer-poeschel.de/prod/mythos-geldknappheit



107 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
samy3.png
Schreiben Sie uns eine Nachricht
logo-mobile.png
pufges.png

IMPRESSUM || DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© 2019 by Samuel Pufendorf Gesellschaft für politische Ökonomie e.V., 10823 Berlin (info@pufendorf-gesellschaft.org).