FT Seeking Alpha über MMT



Die Staatsverschuldung in den USA (obenstehend, Quelle) steigt seit Ende des 2. Weltkriegs an. Diese Beobachtung ist der Ausgangspunkt für einen Artikel über Modern Monetary Theory, der vorgestern bei Financial Times Alphaville unter dem Titel America has never worried about financing its priorities veröffentlicht wurde. 


Wir empfehlen den Text zur Lektüre, da er einige wichtige Punkte anspricht, möchten aber insbesondere auf die Fußnote hinweisen:


Modern monetary theory has the least Marxist origin story of any concept in the history of human thought. According to Warren Mosler, credited with inventing it, the idea came "after spending an hour in the steam room with Don Rumsfeld at the Racquet Club in Chicago."


Warren Mosler behauptet hier, dass er MMT erdacht hat, nachdem er eine Stunde mit Don(ald) Rumsfeld in der Sauna eines Tennisvereins in Chicago verbracht hatte.


Während also die Ursprungsgeschichte der Ideen von MMT nichts mit Marxismus zu tun hat, war dem alten Marx die Idee eines staatlichen Papiergelds durchaus bekannt, wie Band I von "Das Kapital" zeigt:



3 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
samy3.png
Schreiben Sie uns eine Nachricht
logo-mobile.png
pufges.png

IMPRESSUM || DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© 2019 by Samuel Pufendorf Gesellschaft für politische Ökonomie e.V., 10823 Berlin (info@pufendorf-gesellschaft.org).