"Die Finanzmärkte zerstören den Euro - und die Politik schaut zu"

Ende Juni gab Vorstandsmitglied Dirk Ehnts EUF-TV ein Interview zur weiterhin schwelenden Krise in der Eurozone. Letztlich braucht die Eurozone eine europäisches Finanzministerium, um die Massenarbeitslosigkeit in der Eurozone beseitigen zu können.


0 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
samy3.png
Schreiben Sie uns eine Nachricht
logo-mobile.png
pufges.png

IMPRESSUM || DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© 2019 by Samuel Pufendorf Gesellschaft für politische Ökonomie e.V., 10823 Berlin (info@pufendorf-gesellschaft.org).