"Die Finanzmärkte zerstören den Euro - und die Politik schaut zu"

Ende Juni gab Vorstandsmitglied Dirk Ehnts EUF-TV ein Interview zur weiterhin schwelenden Krise in der Eurozone. Letztlich braucht die Eurozone eine europäisches Finanzministerium, um die Massenarbeitslosigkeit in der Eurozone beseitigen zu können.


2 Ansichten